Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Markus (Sonntag, 17. November 2019 16:52)

    SV Ahlem - HTTC II 7:9
    Spiel, Spannung und ein Happy-End … HTTC II Herz - was willst Du mehr?
    Ein sehr gut aufgelegter HTTC II erkämpft sich gegen einen starken SV Ahlem verdiente 2 Punkte und startet damit eine Mini-Serie von drei Siegen in Folge. Ein top-aufgelegter Nils (2 Einzel – davon das 2. mit 11:0 im 5. Satz + Abschlussdoppel), ein niemals aufgebender Michael (2 Einzel – davon auch ein 11:0 mit Mega-Rückhand + Doppel) sowie Markus (Abschlussdoppel), André (1 Einzel), Uli (1 Einzel und Doppel) und Marco (ein Einzel) düpieren das Sextett aus Ahlem und versüßen sich damit einen langen Samstagnachmittag in der Turnhalle. Danke Jungs für die starke Leistung - so darf es weitergehen …

  • Markus (Samstag, 09. November 2019 12:11)

    ... was zeichnet den HTTC II gegenüber den Roten aus? Richtig: der erste Heimsieg ist geschafft! Nach zuvor 4 verlorenen Spielen konnte der HTTC mit einer motivierten und engagierten Leistung den Tabellennachbarn vom Badenstedter SC V deutlich in die Schranken weisen und die rote Laterne abgeben. Ein schöner Abend, der Lust auf mehr macht. Hoffentlich sind wir jetzt in der Kreisliga angekommen. Ziel: im nächsten Spiel gegen Bemerode den Sieg vergolden und Kontakt zum Tabellenmittelfeld aufnehmen. Und das schöne an diesem Abend: alle HTTCler haben dazu beigetragen und bei André ist dank "Back-to-the-roots“-Belag der Knoten geplatzt.

    Gut Spocht, Markus

  • Uli (Mittwoch, 06. November 2019 12:17)

    Wettbergen II - HTTC II

    Eine weitere bittere Niederlage gab es im - so muss man es inzwischen nennen - Abstiegskampf in der Kreisliga gegen Wettbergen. Zur Zeit ist die zweite des HTTC noch nicht in der Kreisliga angekommen, auch wenn man gestern zum ersten Mal in der Spitzenaufstellung antrat. Eine rätselhafte „Lähmung“ erfasst die Spieler. Beim Blick auf die TTR-Werte und die TTR-Historie der Spieler erkennt man, dass viele tatsächlich nicht in Normalform spielen. Aber: es kann also nur besser werden und drei Mannschaften haben lediglich einen Sieg mehr (also „Einen einzigen“) wie unsere Truppe. Am Freitag wird der nächste Versuch auf den ersten Sieg gestartet.

    Uli

  • Uli (Mittwoch, 06. November 2019 12:13)

    HTTC I - Hannover 96 V

    Eine durchaus erwartetet Niederlage gab es am Wochenende beim Spiel unserer ersten gegen den Spitzenreiter der 2. Bezirksklasse. Das deutliche Ergebnis mit 2:9 entspricht nicht dem gefühlten Dagegenhalten unserer Spitzenmannschaft.
    Aus den Doppeln ging man noch mit 1:2 heraus. Bei so einem Spielstand ist alles möglich.
    Danach hielten die Einzelspieler auch alle - bis auf einen - fast auf Augenhöhe mit. Die 96er konnten aber in den entscheidenden Momenten immer noch eine Schippe drauf legen - und zwar alle. So entstand die kuriose Situation, dass im ersten Einzeldurchgang alle Spiele. - bis auf, wie gesagt eines - im 5. Satz, teilweise durchaus knapp, verloren gingen.
    Danach war schnell Schluss, auch wenn Olaf Petersenn noch den einzigen Einzelpunkt holte.
    Wie gesagt, nach einem 2:9 fühlte sich das nicht an, bei der Spielstärke der 96er war aber wohl auch kein Punkt eingeplant.
    Das gesicherte Mittelfeld grüßt bisher weiter.

    Uli

  • Uli (Samstag, 19. Oktober 2019 14:51)

    Doppelspieltag der ersten Mannschaft

    Gestern ging es gegen einen Aufstiegskandidaten in die benachbarte Halle des RSV beim Südbahnhof. Erwartungsgemäß trat die zweite Mannschaft des RSV stark auf.
    Nach den Doppeln war es „nur“ ein 1:2-Rückstand, der sich aber schnell auf ein 1:5 erhöhte. Das untere Paarkreuz sorgte u.a. aber dafür, dass man auf 5:5 heranziehen konnte. Dann blieb aber wieder die Luft weg und der RSV zog das Spiel zum 5:9 Endstand durch. Bemerkenswert war das starke Auftreten von Markus, der in einem reinen Linkshänder-Duell Marian Draskovic im 5. Satz besiegte.

    Heute fehlte die komplette Mitte der ersten Mannschaft beim Duell gegen Helga III. Bereit standen Nils Leeker und ich.
    Ziemlich schnell machte sich der Unterschied zum gestrigen Duell klar. Bei den 3:0 Doppeln ging gerade einmal ein Satz verloren. Auch das vordere Paarkreuz gab sich anschließend keine Blöße und gewann ohne Satzverlust.
    In der Mitte wurde es enger, mit einem 1:1. Beide Spiele waren knapp und hätten auch anders ausgehen können.
    Dafür konnte das untere Paarkreuz und Olaf in ebenfalls knappen Spielen den Sack zu machen und das 9:1 stand.

    Vielen Dank an die vielen Zuschauer gestern und heute (vor allem Remo!).

    Lg Uli

  • Uli (Sonntag, 15. September 2019 12:03)

    Erste Mannschaft bringt die schwarze Serie des HTTC zur Saisoneröffnung zum Stillstand

    Nachdem die dritte Mannschaft ihr erstes Spiel verloren hat, die zweite Mannschaft ebenfalls in mehr als überraschender Weise, konnte die erste Mannschaft dem Trend entgegensteuern.

    Während bei der dritten Mannschaft die Niederlage nicht allzu überraschend kam, wurde die zweite Mannschaft kalt erwischt. Der Gegner konnte nur Spieler mit einem TTR-Wert niedriger als 1500 aufweisen, die Stammmanschaft der zweiten dagegen agierte oberhalb von 1500. Trotzdem lief von Anfang an alles schief, am Ende stand ein durchaus leistungsgerechtes 9:4 mit dem wohl keiner in der Halle gerechnet hatte.

    Die erste Mannschaft kam dagegen in Limmer gegen einen vermeintlichen Abstiegskandidaten nach anfänglichen Unsicherheiten in die Spur. Einzelne Tagesschwächen konnten durch die Mannschaftskollegen ausgeglichen werden.

    Bleibt zu erwähnen dass nun zwei Spieler des HTTC ihr Debüt im Spielbetrieb gaben. Mit Marvin Strathmann in der dritten Mannschaft konnte ein 9:0 nicht vermieden werden - gemeint ist, auch wenn Marvin gewonnen hätte, hätte dies am Spielergebnis wohl kaum etwas geändert.
    Anders ist es mit dem Debüt von Daniel Urban in der ersten. Seine zwei Einzelpunkte trugen deutlich zum Sieg bei und vermieden letztendlich auch das Schlussdoppel.

  • Markus Grünewald (Mittwoch, 27. März 2019 18:24)

    2. sichert sich die Meisterschaft in der 1. KK Gruppe 5

    Kreisliga wir kommen ... Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt. In 2 Top-Kreiklassen-TT-Spielen konnten die Nachbarn von Nds. Döhren besiegt werden. Und ein paar kleinere Wackler in der Hin- und Rückserie wurden mit Einsatz, Spielwitz und Willen erfolgreich weggelächelt. Nicht zu vergessen: Unsere 3. Mannschaft, die uns sehr gut und sehr erfolgreich in Hin- und Rückserie unterstützt und damit das ein oder andere Personalproblem vergessen lassen hat. Vielen Dank Jungs. HTTC - Olé, Olé, Olé ...

  • Uli (Sonntag, 24. März 2019 17:46)

    TTC Helga II - HTTC I 7:9

    Die 2. zieht die 1. durch …

    … So oder so ähnlich könnte man den ersten, etwas kuriosen Sieg der ersten Mannschaft in dieser Saison betiteln. Auf ihrer Abschiedstournee durch die 1. Bezirksklasse traf der HTTC auf die zweite Mannschaft des TTC Helga, die in der Vorrunde sogar noch über der „ersten“ von Helga Kurs auf die Tabellenspitze genommen hatte. Nach einer Mannschaftsdurchmischung zur Rückrunde haben sich die Verhältnisse bei Helga geklärt: Die erste spielt um den Aufstieg. Nach der Niederlage gegen uns droht der zweiten Mannschaft sogar noch die Abstiegsrelegation.

    Bemerkenswert waren folgende Details:

    - Alle drei Eingangsdoppel gingen im 5. Satz verloren, jeweils zu 9, zu 8 und zu 5. Ärgerlich …
    - Dafür gewannen wir insgesamt drei Einzel mit einem unkriegbaren Match-Kanten- oder Match-Netzball, der das spontane Klatschen nach dem Sieg immer etwas bedrückt hinauszögert. Nach der Doppelmisere aber für uns verschmerzbar, für den Gegner sicherlich nicht.
    - Lars gewann sein erstes Einzel in der Rückrunde.
    - Jaryi spielte zum ersten Mal 2:0
    - Olaf wurde für das Spiel extra aus Mallorca eingeflogen (wohl nicht mit einer Boeing 737), war offensichtlich am Tisch nicht ganz so motiviert, holte aber trotzdem 2 Einzel
    - Trotz Verstärkung aus der zweiten Mannschaft mit zwei Leuten, konnten wir zwei eingespielte Doppel aufbieten. Was sich beim Endergebnis einer Doppelbilanz von 1:3 nicht gerade bemerkbar machte, der Sieg unseres Schlussdoppels Paulus/Lippek dann aber vielleicht doch.
    - Damit könnte man durchaus spekulieren, dass der Schwung der zweiten Mannschaft (vorzeitiger Aufstieg in die Kreisliga) hier den Sieg brachte, stellte die zweite doch 1/3 der Mannschaft dar.
    - Man of the match war sicherlich Markus, der so stark spielte, wie es sich für einen Aufsteiger gehörte und auch als gehöre er dauerhaft in die 1. Bezirksklasse - 3- Klassen höher, als seine „Heim“mannschaft.
    - Die Ersatzgestellung für Fabian Nebel war ohnehin kurios genug. Noch morgens glaubte er zu spielen, wussten doch zahlreiche Personen um ihn herum, dass dies nicht der Fall sein würde. Uli hatte durch eine dezente Info schon lange im Voraus Ersatz besorgt. Fabian wurde dann im Laufe des Tages (nach einer wohl für ihn sonderbaren Rückfragen von Uli) bewusst, dass dieser Tag für ihn anders verlaufen würde. Am Abend grüßte er dann auch aus München, wo er von seinen Freunden zu einem Junggesellenabschied „entführt“ wurde und bekam über Liveticker den Sieg seiner Mannschaft mit.

    Weitere Spiele folgen, mal schauen wie die laufen. In der nächsten Saison spielen erste und zweite Mannschaft dann nicht mehr durch zwei Klassen getrennt voneinander, sondern in direkt benachbarten Ligen.

    Viele Grüße

    Uli

  • Uli (Sonntag, 25. November 2018 15:23)

    HTTC I - TTC Helga I 3:9

    Letztendlich habe uns die Doppel heute etwa mehr Spiele beschert, wie das gestrige Spiel gegen Helga II. Im Einzel konnte lediglich Olaf Petersenn punkten. Nun verbleibt am Ende noch ein Spieltag gegen den Tabellennachbarn, der allerdings schon 5 Punkte auf dem Konto hat.

    Viele Grüße

    Uli

  • Uli (Samstag, 24. November 2018 15:00)

    HTTC - TTC Helga II

    Zwar war der Gegner heute die zweite Mannschaft von Helga, was die Tabellensituation angeht aber scheinbar die bessere. Lediglich zwei Einzelpunkte waren uns gegönnt. Wenigstens riss damit Jaryis Serie. Ansonsten klare Sache heute, in der Höhe auch angemessen, denn wir waren immer den entscheidenden Schritt zu langsam. Morgen geht es gegen die "erste" von Helga.

    Lg Uli

  • Uli (Samstag, 17. November 2018 18:29)

    HTTC I - Germania Grasdorf 8:8

    Das erste Pünktchen im Abstiegskampf ist eingefahren! Auch wenn es uns die Grasdorfer etwas leichter gemacht haben, da ein Spieler nicht spielfähig war und unsere Leistung eher mäßig, ist der Punkt für den bisherigen Verlauf der Saison gesehen doch mehr als verdient. Heutiger Man of the Match war Fabian Nebel mit zwei wichtigen Einzelpunkten und einem 1:1-Doppeleinsatz. Vor allem im Schlussdoppel, als es um Niederlage oder Unentschieden ging, war er die Nahtstelle im Spiel.

    Jetzt eine Woche Pause und dann geht es im Doppelpack gegen Helga weiter im Abstiegskampf

    Viele Grüße

    Uli

  • Uli (Freitag, 16. November 2018 22:35)

    HTTC I - FC Bennigsen III 3:9

    Deutliche Niederlage, in der Höhe eigentlich auch angemessen. Auch die "wenn Spieler x noch gewonnen hätte"-Rechnung zählt bei diesem Spiel nicht, denn nach dem letzten Zähler wurden die beiden Folgespiele auch schon verloren.
    Trotzdem bleibt zu bemerken, dass zumindest gestern bei Lars der Knoten geplatzt ist. Robin Hrassnigg in drei Sätzen mi 9/3/ und 5 vom Tisch wegzufegen - da war dann auch der Gegner (mit dem Rest der Zuschauer in der Halle) überrascht. Beim zweiten Spiel von Lars wurde es schon knapper, trotzdem waren wirklich furiose Ballwechsel zu sehen.
    Letztendlich eine Niederlage, aber als Tabellenletzter mit 0 Pluspunkten gegen den Tabllenführer zu spielen, da ist das Ergebnis nicht unbedingt eine Schande.
    Morgen dreht sich das Karussel weiter ...

    Viele Grüße

    Uli

  • Uli (Samstag, 20. Oktober 2018 21:20)

    Alvesrode - HTTC 9:7

    Knappes, spannendes Spiel - leider wieder verloren. Aber in der oberen Mannschaftshälfte gehen in dieser Liga (etwas erwartungsgemäß) zu viele Punkte weg. Die löbliche Ausnahme bildet Stefan Krämer, der heute noch stärker wie gestern brilliert hat. Zurecht ist Stefan inzwischen von den TTR-Punkten her der Spitzenspieler des HTTC. Glück hatten wir etwas mit der verletzten Nr. 5 des Gegners. Irgendwie aber auch nicht, denn er holte im Doppel mit dem überragenden B. Könecke den einzigen Doppelpunkt des Gegners am Anfang.
    In der Hoffnung, dass irgendwann eines der knappen Spiele einmal für uns ausgeht (denn schlecht haben wir für unsere Verhältnisse bisher eigentlich nicht gespielt), gehen wir in eine kleine Spielpause.

    Bis dann

    Uli

  • Uli (Freitag, 19. Oktober 2018 23:03)

    Schwalbe Döhren - HTTC I 9:6

    Nach einem überraschenden, aber verdienten 3:0 Start mit drei gewonnen Doppeln zeigte sich die neue Liga in ihrer ganzen Stärke. Erst unser "Man-of-the-Match" Stefan Krämer, der heute maximale Punktzahl erzielte, gewann das erste Einzel. Sein zweites auch. Fabian drehte sein zweites Einzel noch zum Sieg - das wars. Einige knappe Spiele dabei, aber letztendlich ein Spielstand, der die Stärke der Mannschaften durchaus wiederspiegelt. Mal schauen was der morgige Tag gegen Alvesrode bringt.

    Lg Uli

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannoverscher Tischtennisclub v. 1951 e.V.