Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Uli (Sonntag, 25. November 2018 15:23)

    HTTC I - TTC Helga I 3:9

    Letztendlich habe uns die Doppel heute etwa mehr Spiele beschert, wie das gestrige Spiel gegen Helga II. Im Einzel konnte lediglich Olaf Petersenn punkten. Nun verbleibt am Ende noch ein Spieltag gegen den Tabellennachbarn, der allerdings schon 5 Punkte auf dem Konto hat.

    Viele Grüße

    Uli

  • Uli (Samstag, 24. November 2018 15:00)

    HTTC - TTC Helga II

    Zwar war der Gegner heute die zweite Mannschaft von Helga, was die Tabellensituation angeht aber scheinbar die bessere. Lediglich zwei Einzelpunkte waren uns gegönnt. Wenigstens riss damit Jaryis Serie. Ansonsten klare Sache heute, in der Höhe auch angemessen, denn wir waren immer den entscheidenden Schritt zu langsam. Morgen geht es gegen die "erste" von Helga.

    Lg Uli

  • Uli (Samstag, 17. November 2018 18:29)

    HTTC I - Germania Grasdorf 8:8

    Das erste Pünktchen im Abstiegskampf ist eingefahren! Auch wenn es uns die Grasdorfer etwas leichter gemacht haben, da ein Spieler nicht spielfähig war und unsere Leistung eher mäßig, ist der Punkt für den bisherigen Verlauf der Saison gesehen doch mehr als verdient. Heutiger Man of the Match war Fabian Nebel mit zwei wichtigen Einzelpunkten und einem 1:1-Doppeleinsatz. Vor allem im Schlussdoppel, als es um Niederlage oder Unentschieden ging, war er die Nahtstelle im Spiel.

    Jetzt eine Woche Pause und dann geht es im Doppelpack gegen Helga weiter im Abstiegskampf

    Viele Grüße

    Uli

  • Uli (Freitag, 16. November 2018 22:35)

    HTTC I - FC Bennigsen III 3:9

    Deutliche Niederlage, in der Höhe eigentlich auch angemessen. Auch die "wenn Spieler x noch gewonnen hätte"-Rechnung zählt bei diesem Spiel nicht, denn nach dem letzten Zähler wurden die beiden Folgespiele auch schon verloren.
    Trotzdem bleibt zu bemerken, dass zumindest gestern bei Lars der Knoten geplatzt ist. Robin Hrassnigg in drei Sätzen mi 9/3/ und 5 vom Tisch wegzufegen - da war dann auch der Gegner (mit dem Rest der Zuschauer in der Halle) überrascht. Beim zweiten Spiel von Lars wurde es schon knapper, trotzdem waren wirklich furiose Ballwechsel zu sehen.
    Letztendlich eine Niederlage, aber als Tabellenletzter mit 0 Pluspunkten gegen den Tabllenführer zu spielen, da ist das Ergebnis nicht unbedingt eine Schande.
    Morgen dreht sich das Karussel weiter ...

    Viele Grüße

    Uli

  • Uli (Samstag, 20. Oktober 2018 21:20)

    Alvesrode - HTTC 9:7

    Knappes, spannendes Spiel - leider wieder verloren. Aber in der oberen Mannschaftshälfte gehen in dieser Liga (etwas erwartungsgemäß) zu viele Punkte weg. Die löbliche Ausnahme bildet Stefan Krämer, der heute noch stärker wie gestern brilliert hat. Zurecht ist Stefan inzwischen von den TTR-Punkten her der Spitzenspieler des HTTC. Glück hatten wir etwas mit der verletzten Nr. 5 des Gegners. Irgendwie aber auch nicht, denn er holte im Doppel mit dem überragenden B. Könecke den einzigen Doppelpunkt des Gegners am Anfang.
    In der Hoffnung, dass irgendwann eines der knappen Spiele einmal für uns ausgeht (denn schlecht haben wir für unsere Verhältnisse bisher eigentlich nicht gespielt), gehen wir in eine kleine Spielpause.

    Bis dann

    Uli

  • Uli (Freitag, 19. Oktober 2018 23:03)

    Schwalbe Döhren - HTTC I 9:6

    Nach einem überraschenden, aber verdienten 3:0 Start mit drei gewonnen Doppeln zeigte sich die neue Liga in ihrer ganzen Stärke. Erst unser "Man-of-the-Match" Stefan Krämer, der heute maximale Punktzahl erzielte, gewann das erste Einzel. Sein zweites auch. Fabian drehte sein zweites Einzel noch zum Sieg - das wars. Einige knappe Spiele dabei, aber letztendlich ein Spielstand, der die Stärke der Mannschaften durchaus wiederspiegelt. Mal schauen was der morgige Tag gegen Alvesrode bringt.

    Lg Uli

  • Uli (Samstag, 22. September 2018 13:16)

    Im ersten Heimspiel der Saison mussten wir eine bittere Niederlage gegen den Nachbarn und Mitaufsteiger Hemmingen einstecken. Bitter deshalb, weil das Spiel die meiste Zeit ausgeglichen war, gegen Ende vielleicht eine leichte Tendenz für einen Sieg unsererseits zeigte und ganz am Ende dann umkippte. "Man of the Match" war Stefan Krämer, der alle drei möglichen Punkte holte.
    Entscheidend waren vielleicht auch Dinge am Rande. Uli gewann sein erstes Einzel gegen einen Noppenspieler, dessen Schläger nach dem zweiten Satz zu Bruch ging. Mit seinem Ersatzschläger (glatt auf beiden Seiten) kam er offensichtlich nicht zurecht und so war der Sieg von Uli kein Problem. Allerdings war der Spieler so schnell, in seiner Pause sich einen weiteren Ersatzschläger (wohl von zu Hause aus Hemmingen?) zu besorgen, und kam so punktgenau zum aufgerufenen Spiel gegen Fabian wieder mit einem Noppenschläger an den Tisch, welches er dann gewann.
    Zumindest zeigte das Spiel, dass wir in der Gruppe vielleicht mit etwas Glück mithalten können. Die nächsten Spiele werden uns darüber Gewissheit geben.

    Bis dann

    Uli

  • Uli (Mittwoch, 12. September 2018 23:17)

    Beim Auftaktspiel in der neuen Liga erzielte die erste des HTTC eine 4:9 Niederlage. "Erzielte" ist damit eher positiv gemeint. "Man of the Match" Fabian Nebel holte als frisch gebackener Vater (eine Woche her) alle möglichen Punkte - nur sein zweites gewonnenes Einzel zählte leider nicht mehr. Wenn wir irgendwo noch einen Punkt mehr gehabt hätten, wäre es mit Fabian gleich mindestens ein "zu 6" gewesen. Eventuell wäre es dann auch noch einmal spannend geworden.
    So müssen wir uns noch etwas an die neue Klasse gewöhnen, aber ein Anfang wurde mit diesem Ergebnis durchaus gemacht. Am Sonntag geht es weiter im Heimspiel gegen Hemmingen.

  • Nuts (Donnerstag, 19. Juli 2018 23:58)

    Was war das ein tolles Spiel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannoverscher Tischtennisclub v. 1951 e.V.