News

Bodo Ossenkop - mit 80 Jahren aktiv bei Punktspielen

Gestern fand in der Halle des HTTC das erste Punktspiel statt, das eines unserer wohlbekannten Mitglieder mit stolzen 80 Jahren bewältigt hat.

Es geht um Bodo Ossenkop, dessen 80. Geburtstag zwar schon ein wenig zurückliegt, aber erst jetzt konnte er wieder aktiv in das Spielgeschehen des HTTC eingreifen, indem er der zweiten Mannschaft zu einem Auftaktsieg verhalf.
Wir wollen einen Moment Inne halten, und nicht unbedingt den Sieg der Mannschaft würdigen, sondern die Agilität, mit der Bodo seinen Sport betreibt. Dabei hat er wohl einige Rekorde, oder zumindest nennenswerte Marken, erreicht. Er ist nun nicht nur über 50 Jahre Mitglied im Verein. Die Gründungsmitgliedschaft hat er knapp verpasst, aber er dürfte nun das „Dienstälteste“ Mitglied im Verein sein. Am beachtlichsten ist aber wohl, dass Bodo mit seinem stolzen Alter das mit Abstand trainingsfleißigste Mitglied des Vereins ist.  Alle aktuellen Spieler unserer Mannschaften kennen die Situation: Egal ob Montag oder Donnerstag, wenn es Training ist, ist Bodo in der Halle. Und wenn dies seltenerweise einmal nicht der Fall ist, wissen die Mannschaftsführer genau Bescheid: Er lässt es ich in irgendeinem Teil der Welt gerade gut gehen.
Nachdem wir gestern in einer kleinen Ansprache und mit einer kleinen Handy-Fanfare diesen Moment während der Begrüßungsrede zum Spiel gewürdigt haben, wurde aber auch noch ganz normal Tischtennis gespielt. Ganz normal? Nun ja, vielleicht auch nicht, wenn sich das älteste Mannschaftsmitglied spektakulär zum „Man of the Match“ hervorspielt.
Das Punktspiel war denn für Bodo ein Jubiläumspunktspiel nach Maß. Er spielte mit Markus Doppel 1, musste auch an beiden Doppeln ran, spielte zwei Einzel und holte für die Mannschaft insgesamt 2 Punkte und damit den Sieg. Aber der Reihe nach:
Aus den Doppeln gingen wir mit 1:2 heraus, wobei das Doppel Markus/Bodo es immerhin in den 5. Satz schaffte. Dort ging den beiden aber etwas die Puste aus, so dass nur unser Doppel 2 Marco/Uli Punkten konnte. Aber vielleicht war die Niederlage von Markus und Bodo auch nur eine strategisch geschickte Täuschung des Gegners. Markus gewann sein Einzel nämlich ziemlich unangestrengt in 3 Sätzen und Bodo holte sofort einen Einzelpunkt in 4 Sätzen. Nach dem ersten Durchgang stand es dann 5:4 für uns.
Der zweite Durchgang spiegelte fast komplett den ersten (Markus, Uli und Marco gewinnen in 3 Sätzen, Christopher und Kilian verlieren in 4). Nur Bodo konnte bei seinem zweiten Einzel nicht Punkten und bekam als Jubilar vom Gegner leider nichts geschenkt.
Konditionell ließ er aber ohnehin nichts anbrennen und trat sofort nach seinem zweiten Einzel zum Schlussdoppel an. Eigentlich alle in der Halle glaubten nach der 2:0-Führung des gegnerischen Doppels, dass wir uns damit mit einem 8:8 zufrieden geben müssen und vielleicht unser Jubilar mit seinen 80 Jahren konditionelle Einbussen hatte… Weit gefehlt … Der dritte Satz ging mit 13:11 für Markus und Bodo noch knapp in der Verlängerung aus, der vierte Satz mit 11:9 ebenfalls knapp, aber zumindest keine Verlängerung. Es wurde immer anstrengender, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer. Im fünften Satz zeigte sich aber recht überraschend, wer hier der erfahrenste Spieler war. Zuvor coachte Bodo noch Markus, der in den Sätzen davor mit seinem Angriff nicht recht durchkam. Also übernahm das Bodo: Im fünften Satz traf er die Vorhand-Angriffsbälle und auch mit seiner gefürchteten Rückhand-Peitsche - die Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht heraus. Der Sieg des fünften Satzes, damit der Doppelsieg und damit auch der gesamte Matchgewinn (9:7) gingen eindeutig auf das Konto unseres Jubilars, der hier nochmals groß aufspielen konnte und sich spätestens hier zum „Man of the Match“ krönte.
Wir wünschen Bodo weiterhin möglichst lange viel Spaß beim Tischtennis!

 

Uli Stephan

 

 

 

Energiesparmaßnahmen der Stadt Hannover

 

Liebe Trainingsteilnehmer!

 

Die Stadt informiert uns über folgende Maßnahmen, mit denen Energie eingespart werden soll:

 

1. Geheizt wird frühestens ab 01.10.

2. Geheizt wird nur noch auf 15 Grad

 

und das unschönste:

 

3. Kein warmes Wasser mehr in den Duschen

 

Punkt 3 wird durch Techniker in den Turnhallen sukzessive durchgeführt. Es kann also sein, dass wir noch eine weile warmes Wasser haben. Wenn es dann nicht mehr da ist, wissen wir weshalb. Es ist für einen guten Zweck :-)

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

 

 

 

Erstes Training nach den Ferien

 

Liebe Trainingsteilnehmer!

 

Wie üblich ist auf Grund von schulischen Veranstaltungen für uns die Halle an den ersten zwei Schultagen geschlossen, d.h. am Donnerstag, den 25.08. und Freitag, den 26.08. ist kein Training möglich. Das erste Training findet also am Montag, den 29.08. - mit Klaus Geske, wer will - statt.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

 

 

 

Geleitetes Training mit Klaus Geske

 

Liebe Trainingsteilnehmer!

 

Die nächsten Termine für die Montage, an denen Klaus Geske Training anbietet sind:

 

• 29. August
• 12. und 26. September
• 10. Oktober
• 07. und 21. November

• 05. und 19. Dezember

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

 

 

 

Liebe Trainierende!

 

Da ab heute (24. Februar) eine neue Corona-Verordnung in Niedersachsen gilt, werden einige Beschränkungen für den Trainignsbetrieb zurückgenommen.

Konkret heißt dies, dass Training unter 3G-Bedingungen stattfinden kann, d.h. Ungeimpfte können wieder mit einem aktuellen Testnachweis am Training teilnehmen.

Die restlichen Regelungen haben weiterhin Bestand.

 

Viele Grüße, bleibt gesund

 

Uli Stephan

Liebe Trainierende!

 

Wie jedes Jahr gibt es Ende Januar die "Halbjahresferien", d.h. dass die Schule und und damit auch unsere Halle am Montag, den 31. Januar geschlossen sind.

Davor (Donnerstag 27. Januar) und danach (Donnerstag 03. Februar) kann wie gewohnt trainiert werden.

Im Zusammenhang mit den steigenden Infektionszahlen auf Grund der Omikron-Welle möchte ich aber nochmals darauf hinweisen, die Kontaktliste im blauen Ordner stets korrekt zu führen. Ebenfalls trägt jeder Trainingsteilnehmer selbst die Verantwortung der Teilnahme am Training. Wir als Verein bieten das Training an, aber drängen niemanden dazu. Es ist ein Angebot für diejenigen, die bereit sind , das Risiko zu tragen.

 

Des Weiteren wurde die Punktspielsaison bis Ende Februar weiterhin ausgesetzt. Danach finden höchstens die fehlenden Spiele der Vorrunde statt - eine Rückrunde im eigentlichen Sinne wird es nicht geben. In der zweiten Hälfte des Februars entscheidet der TTVN, ob es bei dieser Maßnahme bleibt oder vielleicht ein vollständiger Abruch stattfindet.

 

Viele Grüße, bleibt gesund

 

Uli Stephan

Trainingseinstieg am Montag, den 10.01.2022

 

Liebe Trainierende!

 

Es gilt für das Training weiterhin das gleiche Verfahren, wie am Ende des Jahres 2021: 2G+, d.h. "2G" = genesen oder geimpft mit Nachweis und "+" = geboostert oder getestet mit aktuellem Nachweis.

Wenn ihr euch freiwillig in unsere Liste aufnehmen lasst (oder dies sogar schon getan habt), könnt ihr - falls ihr geboostert seid - das regelmäßige Vorzeigen eurer Nachweise ersparen.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

Erstes Training im neuen Jahr

 

Liebe Trainierende!

 

Man muss es so formulieren: Wir planen und hoffen, dass am Montag, den 10.01.2022 unser erstes Training in der Halle unter den dann aktuellen Bedingungen stattfinden kann / darf. Welche dies sind, werden wir alle in den örtlichen Medien und/oder auf dieser Homepage entnehmen.

Fest steht lediglich, dass im Januar keine Punktspiele stattfinden und der TTVN sich Mitte Januar trifft, um weitere Entscheidungen zu fällen.

Bis dahin wünscht der HTTC euch eine gute Zeit, was Gesundheit, Weihnachten und das neue Jahr betrifft.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

Training montags und donnerstags unter 2G+ Bedingungen möglich

 

Liebe Trainierende!

 

Das Verfahren, das wir bisher (siehe den Eintrag direkt unter diesem) gefahren haben, werden wir bis einschließlich 16.12. weiterführen. Danach geht der HTTC in die Winterpause - wenn vorher nichts unvorhergesehenes passiert, was durchaus möglich ist.

D.h. ihr könnt montags und donnerstags unter 2G+ Bedingungen trainieren. Die Kontrollen wird Nils Leeker durchführen. Und ihr solltet vor 19.45 h in der Halle sein. Falls bis 19.45 h keiner da ist, wird Nils das Training beenden.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

Training am Montag und Donnerstag unter 2G+ Bedingungen möglich

 

Liebe Trainierende!

 

Am Donnerstag, den 02.12. und Montag, den 06.12. bieten wir probeweise Training unter 2G+ Bedingungen an. Das heißt für euch konkret:

 

- Überall im Gebäude Maske tragen, außer bei der Sportausübung (Maske tragen gilt auch für den Auf- und Abbau der Umrandungen und Tischtennistische).

- Zu Beginn ein gültiges, negatives Testzertifikat Nils Leeker zeigen, der die Kontrollen durchführt ODER unter Nils Aufsicht einen selbst mitgebrachten Schnelltest durchführen.

- Ebenfalls ein gültiges Impf- oder Genesenenzertifikat vorzeigen, falls ihr nicht in unserer Liste erfasst seid.

- Zum Training einigermaßen pünktlich sein. Falls kein Trainingsteilnehmer erscheint, wird Nils das Training beenden.

- Am besten im Vorfeld für einen Trainingspartner sorgen, da überhaupt nicht absehbar ist, wie viele (und ob überhaupt) Leute erscheinen.

 

(Diese Regeln gelten nur für Erwachsene. Das Jugendtraining findet ebenfalls unter Vorbehalt am Donnerstag und Montag in gewohnter Weise statt.)

 

Nach dem kommenden Montag werden wir kurzfristig entscheiden, ob sich der Aufwand lohnt, bzw. das Risiko tragbar ist, Training in dieser Form weiter anzubieten. Bitte schaut ab und zu hier auf der Homepage vorbei, um euch über den aktuellen Stand zu informieren.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

2G ab sofort für Training und Punktspiele im Erwachsenenbereich gültig!

 

Liebe Trainierende!

 

2G bedeutet für die Erwachsenen: Nur Geimpfte und Genesene dürfen die Halle bzw. das Schulgebäude betreten. Dafür muss im Gebäude keine Maske mehr getragen werden und kein Abstand gehalten werden. Wer möchte, kann dies natürlich trotzdem tun. Praktischerweise müssen dann keine Boxen um die Tische mehr gebaut werden und die Aufstellung der Tische in der Halle kann beliebig geändert werden.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

 

 

 

Mitgliederversammlung

 

Liebe Vereinsmitglieder!

 

Der nächste Versuch einer Mitgliederversammlung startet. Merkkt euch den Termin schon einmal:

 

Donnerstag

30.09.

18.30 Uhr

Mensa der Grundschule Tiefenriede

 

Eine offizielle Einladung per Post erfolgt in Kürze.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

 

 

 

Erstes Training nach den Ferien

am Montag, den 6.9.

 

Liebe Trainingsteilnehmer!

 

Der Fehlerteufel hat sich mehrfach eingeschlichen. Ursprünglich stand hier einmal das Datum des 09.09., gemeint war aber der erste Schultag, nämlich der Donnerstag der 02.09. Da die Schule aber zum Schulbeginn zahlreiche Infoveranstaltungen durchführt, kommen wir an diesem Termin nicht in die Halle. Das erste Training für uns findet also (gleich mit Klaus Geske) am Montag, den 06.09. statt.

 

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

 

 

 

UPDATE: Gemeinsamer Beginn des Trainings mit abendlichem Ausklang

Liebe Mitglieder!

 

Die geplanten Trainingseinheiten mit Klaus Geske am kommenden Samstag, dem 03.07. werden wir auf Grund der geringen Teilnehmerzahlen verschieben.
Wir waren mit unserer Planung wohl zu schnell und haben den Termin zu kurzfristig bekannt gegeben, vielleicht geht die „Coronamüdigkeit“ auch erst allmählich weg.
Die Trainingseinheiten werden wir nach den Sommerferien zum Start in die neue Saison nachholen und den Termin langfristig bekannt geben, so dass wir dann auf einen größeren Teilnehmerkreis hoffen.

Das geleitete Training mit Klaus (z.B. am Montag, den 05.07.) ist von der ganzen Sache nicht betroffen und findet wie geplant statt.

 

Viele Grüße

 

Uli Stephan

 

 

 

Liebe Mitglieder!

Nachdem nun zumindest das Training wieder startet und der Verein die Pandemie bisher unbeschadet überstanden hat, wollen wir den Wiederbeginn mit euch gemeinsam feiern. Dazu findet am Samstag, dem 03. Juli ein Trainingswochenende in unserer Halle mit Klaus Geske statt.


Bisher geplanter Ablauf:

 

- Trainingseinheit von 10.30 h - 12.30 h

- Mittagspause (Selbstverpflegung)

- Trainingseinheit von 13.30 h - 15.30 h

- Nachmittagspause

- Gemeinsames Essen 19 h - 22 h (voraussichtlich: Restaurant Kale)


Die Kosten für das Training werden vollständig vom Verein übernommen und NICHT auf die Teilnehmer umgelegt. Zum gemeinsamen Essen am Abend stellt der Verein ein Budget von 15,- € pro Person zur Verfügung - wer mehr konsumiert, muss die Mehrkosten selbst tragen.

Für das Training wäre es hilfreich, sich anzumelden. Da die Kosten nicht umgelegt werden, ist es aber nicht zwingend notwendig. Man kann auch nur eine Trainingseinheit mitmachen oder auch in der Halle trainieren, ohne am Training von Klaus teilzunehmen.

Für den Abend benötigen wir eine Anmeldung von euch, da wir Tische vorbestellen müssen, sobald das in der Innengastronomie wieder möglich ist.

Wir freuen uns auf euch und darauf, dass es wieder los geht.

 

Anmeldungen an den Sportwart Olaf Bauman oder an den ersten

Vorsitzenden Uli Stephan

 

 

Euer Vorstand

 

Trainingsstart am Montag, den 14.06.2021 !

 

Nein, das ist kein Druckfehler und auch die Jahreszahl stimmt bisher. Die Inzidenzen sind dauerhaft niedrig, die Stadt Hannover öffnet die Hallen. Wir können trainieren - ohne Anmeldung, ohne Test, mit geöffneten Duschen aber auch mit dem Hygienekonzept, das wir schon aus letztem Jahr kennen, d.h. vier Boxen, Hygienemittel verwenden, Anwesenheit in eine Liste eintragen

 

UND (ganz wichtig):

 

Trainingsschluss bisher um 21.30 h. Absolut wichtige Deadline und außerdem muss nach JEDEM Training vor Verlassen der Halle der Hausmeister telefonisch benachrichtigt werden - die Telefonnummern hängen vorne. Aber auch das kennen wir aus letztem Jahr. Die letzte Besonderheit, die das ganze noch vom Normalzustand unterscheidet: Unsere gemieteten Hallenzeiten beginnen mit 30 Minuten Verspätung, da zwischen jedem Verein ein Puffer von 30 Minuten sein muss. D.h. die Jugend beginnt wahrscheinlich um 18.30 h, und wir Herren dann um 19.45 h.

 

Jetzt kommt der nächste Knaller: Wir haben eine neue Trainingszeit, nämlich mittwochs von 19.30 h bis 22 h, die wir sofort nächste Woche nutzen können und sollten. Wir hoffen, dass die Hausmeister diese Zeit auch kennen. Zusätzlich, da z.Z. keine Spiele stattfinden, können wir ja auch freitags in die Halle. D.h. folglicherweise, dass ihr beim HTTC z.Z. jeden Abend in der Woche trainieren könnt, außer dienstags.

Geht bitte nicht davon aus, dass alles sofort reibungslos funktioniert. Die Pandemie ist auch noch nicht vorbei. Und an den weiteren Dingen (Mitgliederversammlung, gemeinsames Feiern des Wiederbeginns) arbeiten wir und werden euch informieren.

 

Hier noch einmal die Zusammenfassung der Trainingszeiten, wie sie sich z.Z. pandemiebedingt stellen:

 

Montag: 18.30 h - 19.45 h - Jugend

Montag: 19.45 h - 21.30 h - Erwachsene

Mittwoch: 20.00 - 21.30 h - Erwachsene

Donnerstag: 18.30 h - 19.45 - Jugend

Donnerstag: 19.45 h - 21.30 - Erwachsene

Freitag: 18.30 h - 21.30 h - Erwachsene

 

 

Liebe Grüße und bleibt weiterhin gesund!

Uli

Spielunterbrechung bis 12.02.2021

 

Liebe Vereinsmitglieder!

 

Der TTVN hat gestern mitgeteilt, dass die Spielpause verlängert wird, und zwar bis zum 12.02.2021. Des Weiteren findet praktisch keine Rückrunde statt. Termine bisher nicht gemachter Spiele können im Januar neu ausgehandelt werden.

Wer die Details im Original nachlesen möchte, kann dies hier tun.

Über Trainingsmöglichkeiten im Januar kann der TTVN natürlich nichts beschliessen, Neuigkeiten von seiten der Stadt sind bisher nicht zu hören.

Auch die Beschlüsse des TTVN zur Spielpause sind natürlich vorläufig und könnten sich noch ändern. Grob gesagt: Es ist noch alles möglich und denkbar, was unsere tischtennislose Zeit verlängert.

 

 

Liebe Grüße und bleibt gesund und trotzdem ein möglichst frohes Weihnachtsfest wünscht der Vorstand des HTTC

Absage der Mitgliederversammlung am kommenden Donnerstag

 

Liebe Vereinsmitglieder!

 

Ihr habt es sicherlich schon geahnt: Wir müssen auch den nächsten Anlauf für eine Mitgliederversammlung - die am 19.11. geplant war - als gescheitert ansehen. An diesem Termin wird nichts stattfinden.


Wir melden uns erst jetzt, denn die Lage ist etwas komplizierter, als man im ersten Moment vermuten möchte.
Laut Satzung müssen wir dieses Jahr eine MGV durchführen, vor allem weil - ebenfalls laut Satzung - ein neuer Vorstand gewählt werden muss und der alte entlastet werden sollte. Nachdem wir aber nun schon zum zweiten Mal versucht haben, in diesem Jahr eine MGV durchzuführen, halten wir es nicht für sinnvoll, im Dezember einen wahrscheinlich wiederum erfolglosen dritten Versuch zu starten, nur um auf „Teufel komm raus“ die MGV noch in diesem Jahr unterzubringen. Unsere Recherchen im Zusammenhang zwischen Vereinsrecht und der Corona-Situation ergaben, dass es durchaus eine Grauzone für eine fällige Mitgliederversammlung gibt, d.h. dass es unter bestimmten Umständen rechtens ist, diese ins nächste Jahr zu verschieben. Dies liegt vor allem an der Formulierung in der Satzung des Vereins. Um endgültig zu prüfen, ob unsere Formulierung das hergibt, müssten wir aber Juristen auf unsere Satzung ansetzen.
Eine weitere Möglichkeit wäre es, eine MGV per Videokonferenz anzusetzen. Die Erfahrungen zeigen, dass dies keine angenehme Lösung wäre. Außerdem wäre die Video-MGV anfechtbar, sobald irgendein Mitglied keinen Zugang zu solch einer technischen Möglichkeit hätte. Und an Video-Aussetzer und andere technische Probleme mitten in einer Abstimmung für die Vorstandswahlen (die auch noch digital-geheim durchgeführt werden müsste) möchte man gar nicht denken.
Wir wagen es also, die MGV - und damit auch die Vorstandswahl - auf unbestimmte Zeit ins nächste Jahr zu verschieben. Da wir keine problematischen finanziellen und rechtlichen Verpflichtung gegenüber aussen Stehenden haben, hängt es wahrscheinlich nur von uns allen selbst ab, ob wir dabei auf Schwierigkeiten stossen.

Weitere Informationen findet ihr in einer Mail, die zeitnah an euch geht.

 

 

Liebe Grüße und bleibt gesund


Uli Stephan

Mitgliederversammlung - da war doch was?

 

Liebe Mitglieder!

 

Unsere ursprünglich geplante Mitgliederversammlung wurde auf Grund der damaligen Corona-Situation ja abgesagt. Dieses Jahr sollte aber durchaus eine Mitgliederversammlung stattfinden, da dies in unsere Satzung so vorgesehen ist. Außerdem stehen Vorstandswahlen an und einige Posten im Vorstand sind durchaus vakant.
Damit ihr seht, dass wir in der Zwischenzeit nicht ganz untätig waren, informiere ich euch hiermit über den Zwischenstand zur MGV.

Wir planen die MGV zur Zeit am Donnerstag, den 19.11. um 18.30 Uhr in der neuen Mensa in unserer Schule. Die Mensa ist relativ groß und ein genügend großer Abstand zwischen den Sitzplätzen ist durchaus realisierbar. Den Termin solltet ihr euch also schon einmal vormerken.
Wir warten noch auf eine Rückmeldung der Stadt, ob die Anmietung der Mensa genehmigt wird. Eine termingerechte Einladung per Post bekommt ihr dann noch.
Theoretisch könnte die MGV an den Räumlichkeiten noch scheitern, wahrscheinlicher wäre aber, dass sie an der immer heikleren Corona-Situation noch scheitert. Wenn dies der Fall sein sollte, werden wir euch natürlich auch informieren.

Hoffen wir das Beste - nicht nur für unsere MGV sondern auch für die Ausübung unseres Sportes.

 

Liebe Grüße und bleibt gesund


Uli Stephan

Neue Coronaregelung - Stand 22.10.2020

 

Liebe Trainingsteilnehmer!

 

Auf Grund der steigenden Infektionszahlen gilt ab sofort eine neue Regelung zur Absage bzw. Verschiebung von angesetzten Punktspielen. Ihr könnt den vom TTVN beschlossenen Passus hier im Original nachlesen oder im folgenden Absatz meine Zusammenfassung.

Im Wesentlichen besagt die neue Regelung, dass bei einem Punktspiel eine Mannschaft, die aus einem Risikogebiet stammt, per Antrag beim Spielleiter eine Verschiebung des Spieltermines erwirken kann. Der Antrag muss in einem Zeitfenster von frühesten 7 Tagen bis spätestens 48 Stunden vor Spielbeginn beim Spielleiter gestellt werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt (23. Oktober, 21 Uhr) ist die Region Hannover mit einer Inzidenz von 47,8 noch KEIN Risikogebiet. Es ist aber anzunehmen, dass sich dies in der nächsten Woche ändert. Außerdem hat die Stadt Hannover zum jetzigen Zeitpunkt diese Marke schon überschritten. Ob wir tatsächlich schon jetzt in der Stadt Hannover - und unsere gegnerischen Vereine liegen fast alle im Stadtgebiet - Anträge stellen können, ist uns noch nicht klar. Aber vermutlich wird sich diese Diskrepanz, wie oben schon angedeutet, in den nächsten Tage ohnehin aufheben.

 

Ihr solltet evtl. in euren Mannschaften euch miteinander abstimmen, wie ihr euch beim Überschreiten der 50er-Inzidenzmarke als Mannschaft verhalten werdet. Dies kann durchaus das nächste Punktspiel eurer Mannschaft betreffen!

 

Der Trainingsbetrieb in der Halle ist von der Regelung nicht betroffen und kann nach den bisherigen Gewohnheiten mittels unseres Hygienkonzeptes weitergeführt werden.

 

Viele Grüße

Uli Stephan

Druckversion | Sitemap
© Hannoverscher Tischtennisclub v. 1951 e.V.